Startseite | Sitemap | Impressum | Cookie-Hinweis

BÜ.NE Archiv

eigene Beiträge, Fotos und Veröffentlichungen der Bürgerstiftung Neuss - Bü.NE
aus den Vorjahren finden Sie hier:

Fa. Tatkraft GmbH, Jüchen spendet zu Weihnachten an die Bü.NE

Seit einigen Jahren hat sich die Tatkraft GmbH in Jüchen dazu entschlossen, statt Weihnachtspräsente an ihre Kunden zu vergeben, dass dafür eingeplante Geld an die Bürgerstiftung Neuss zu spenden. Sie untersützt damit die Arbeit der Bü.NE zum Wohl von Jung und Alt im Bereich Bildung und Erziehung und Kunst und Kultur. Die Bü.NE bedankt sich bei der Fa. Tatkraft und wünscht sich viele Nachahmer unter den Neusser Firmen.

Die Bü.NE lud ein zum Nessi-Paten-Frühstück

Traditionell lud die Bürgerstiftung Neuss - Bü.NE ihre ehrenamtlich aktiven Nessi-Patinnen- und Paten zu einem Dankeschönfrühstück ein. Bei einem gemütlichen Zusammensein im "Weißen Haus" konnte NE.ssi-Initiatorin und Stiftungsratsmitglied Heidi Peters ihre Schützlinge begrüßen. Ca. 35 Patinnen- und Paten sowie Mit waren ihrer Einladung gefolgt. Dorothea Gravemann, Vorstandsvorsitzende der Bü.NE, begrüßte die Anwesenden ebenfalls und hatte für jeden ein kleines Überraschungspräsent dabei. Ebenfalls vom Vorstand war Margarete Lennartz gekommen, die ihren Mann begleitete, der Nessi-Pate ist.
Informationen über unser NE.ssi-Projekt finden Sie hier

Übergabe der Teilnahme-Urkunde des Integrationspreises 2017 des Rhein-Kreises Neuss v.l. B. Ramakers (Jurymitglieder), M. Lennartz, W. Steinert (Vorstandsmitglieder Bü.NE)

Die Bü.NE bewarb sich beim Integrationspreis 2017 des Rhein-Kreises Neuss

Wie bereits iin den Vorjahren bewarb sich die Bü.NE auch in diesem Jahr wieder um den Integrationspreis des Rhein-Kreises Neuss mit ihrem seit einiger Zeit erfolgreichen Projekt "Senioren an Schulen" bei dem ehrenamtliche Seniorinnen und Senioren einmal in der Woche beim Unterricht die Lehrer unterstützen und mit den Kindern auch außerschulische Excursionen unternehmen..
Nachdem die Bü.NE im Jahr 2014 den 1. Preis für ihr Projekt "NE.ssi" erwerben konnte, war das Glück in diesem Jahr anderen Berwerbern hold.

INFO zur

NEusser SchülerunterStützungs- Initiative.

NE.ssi braucht Unterstützung !

Die schon lange erfolgreiche Initiative der Bü.NE zur Unterstützung von Grundschülern bei Hausaufgaben und Lesenlernen -NE.ssi- braucht wieder neue Paten. Über 50 Patinnen und Paten üben dieses Ehrenamt bereits im Rahmen der Bürgerstiftung aus, aber es werden immer weitere Mitstreiter gesucht, so u.a. an der Grundschule "Die Brücke", der "Kreuzschule" und der "Gebr.-Grimm-Schule". Wenn Sie sich vorstellen können, einmal in der Woche ein Kind zu betreuen und ihm das Schulleben zu erleichtern, melden Sie sich, am besten per Mail, bei der Bü.NE (info@buergerstiftung-neuss.de). Wir freuen uns über Ihre Bereitschaft, Kindern zu helfen und informieren Sie gern.

Haben Sie schon einmal über Ihr Testament nachgedacht?

Diese Frage stellte der erste Stiftungsratsvorsitzende der Bü.NE Bernd Müller in der 2. Ausgabe der Bü.NE-News und wies damit auf die Möglichkeit hin unter dem Dach der Bü.NE einen Stiftungsfonds zu gründen, der Ihren Namen trägt. Zu diesem Thema können Sie sich Informationen einholen am 18.11.2017 auf dem Bü.NE-Stand in der Sparkasse Neuss. Michaelstr. 65, 3. Etage von 10 - 15 Uhr

Vorstandsvorsitzende D.Gravemann mit einer "Stadttasche" - die Alternative zur Plastiktasche

Textile Stadttasche bringt Bü.NE Spenden

Die textile Stadttasche von Transition Town Neuss hat Schule gemacht. Die praktische und formschöne Alternative zur umweltschädlichen Plastiktüte gibt es in neuen, individuellen Formen im BÜCHERHAUS am Münster. Gegen ein Pfand von 5 € kann man eine der haltbaren Stofftaschen nutzen, um den Einkauf sicher nach Hause zu tragen. Wer die Tasche zurückgeben möchte, erhält sein Pfand zurück. Bisher hat aber niemand seinen Beutel zurückgebracht und die Bü.NE freut sich schon jetzt über mehr als 150 € an Pfandgeldern, die in die Arbeit der Bürgerstiftung fließen.

Abakadabra (... dreimal schwarzer Kater)

das rufen 50 Kinder der Zauberin entgegen und schauen gespannt auf die Kuchenform, die von der Zauberin mit Puderzucker, buntem Steusel und Konfetti gefüllt wird und dann ....... (Überraschung)
Es ist der Höhepunt des diesjährigen NE-ssi Ausfluges zum Heerdter Freizeitpark, der bei sommerlichen Temperaturen stattfand.
Dank einer Spende der CDU-Frauenunion konnte eine Zauberin engagiert werden und brachte kleine und große Leute zum Staunen. Der große Park bot viele Möglichkeiten zum Spiel und Sport und drei Grillmeister versorgten die hungrigen Kinder (und Erwachsene) mit leckeren Rostbratwürstchen.
Allen Patinnen, Paten, Helferinnen und Helfern ein herzliches Dankeschön für das gute Gelingen des Nachmittags.

Die Bü.NE startet heute (6.6.2017) in Kooperation mit der Deutschen Bank Neuss die diesjährige Schultüten-Aktion

Die Deutsche Bank startete die Schultütenaktion am ersten Tag mit einer grosszügigen Spende. Filialdirektor A. Busse übergab der BüNE-Vorstandsvorsitzenden Dorothea Gravemann einen symbolischen Scheck. Mit ihr freuen sich die Projektleiterinnen M.Lennartz (Bü.NE) und A.Weichsel (Deutsche Bank) über einen gelungenen Auftakt der Sammelaktion für bedürftige Neusser Kinder.

Buntes für Gutes - April 2017

Am vergangenen Samstag war es wieder soweit:
Acht Damen trafen sich, um traditionell für den Bü.NE-Ostermarkt Eierlikör für den guten Zweck herzustellen.

Es wurden rd. 300 Eier, 30 Flaschen Korn und viel Zucker verarbeitet um das köstliche Getränk herzustellen, das jetzt auf seine Abnehmer wartet. Schön verpackt in Geschenktüten, dekoriert mit einem in Handarbeit gestrickten Eierwärmer bietet es sich nicht nur für den eigenen Bedarf, sondern auch als Mitbringsel zu Ostern an. In diesem Jahr gibt es außer dem klassischen Eierlikör noch einen köstlichen Schoko-Eierlikör. Beide Sorten bieten sich hervorragend an, sie pur als Getränk zu genießen oder damit Eis oder Kuchen zu toppen. Und wer gerade keinen Kuchen hat, der kann bei uns auch Eierlikör-Kuchen im Glas erwerben. Für den Abtransport der Einkäufe stehen „kleine Taschen für den großen Auftritt“ zur Verfügung – jedes Exemplar ein Unikat! Die Organisation Transition Town Neuss hat diese Taschen gesponsert
Alle Produkte gibt es zu kaufen am Ostersamstag, dem 15. April 2017 von 8.30 Uhr bis 15 Uhr an unserem Stand auf dem Marktplatz in Neuss am Brunnen (Eiscafé Roma).
Wir nehmen auch gerne bis zum 13. April 2017 Vorbestellungen per E-Mail (info@buergerstiftung-neuss.de) entgegen.
Mit dem Verkaufserlös werden die Projekte der BüNE unterstützt.

Wieder vollständig !

Bereits vor einigen Jahren hat sich die Bü.NE des Schwanndenkmals bei der Alten Post angenommen. Damals ging es darum, das mit Graffiti und "Gebrauchsspuren“ verschmutzte Denkmal schonend zu reinigen. Ob es nun Metalldiebe waren oder ein Scherzbold der besonderen Art ist nicht geklärt, aber dem Neusser Naturforscher fehlte ein „N“. Aus Schwann war so ein Schwan geworden. Das ließ die Bü.NE-Aktiven nicht ruhen und führte zu einem Hilferuf an die Stadtverwaltung. Seit einigen Tagen ist das „n“ wieder an Ort und Stelle und aus dem weißen Vogel wurde wieder der Neusser Naturwissenschaftler.

Stadtwerke-Geschäftsführer Stephan Lommetz (hinten links) und Ekkehard Boden (hinten rechts) sowie die Aufsichtsratsvorsitzenden Dr. Jörg Geerlings (vorne links) und Elisabeth Heyers (vorne rechts) Wilfried Enders (Bü-NE), Georg Goeke (FV Kinderbauernhof) und Birgit Ritter (Initiative Schmetterling)

Stadtwerke Neuss übergaben Weihnachts-karten-Spenden

Initiative Schmetterling, Bürgerstiftung Neuss - Bü.NE und Förderverein Kinderbauernhof bedacht
Die Stadtwerke Neuss haben im vergangenen Dezember erstmals darauf verzichtet, Weihnachtskarten per Post an Kunden und Geschäftspartner zu verschicken. Stattdessen wurden die Grüße und Wünsche zur Weihnachtszeit und zum Neuen Jahr per Mail verschickt. Das hierdurch eingesparte Geld haben die Stadtwerke Neuss jetzt drei Neusser Vereinen und Initiativen zur Verfügung gestellt. Die Geschäftsführer Stephan Lommetz und Ekkehard Boden und die Aufsichtsrats-vorsitzenden der Stadtwerke Elisabeth Heyers und Dr. Jörg Geerlings hatten hierzu heute Vertreter der Initiative Schmetterling, der Bürgerstiftung Neuss -
Bü-NE sowie des Fördervereins Kinderbauernhof bei einem Kaffee zur symbolischen Spendenübergabe von drei Mal je 1.000 Euro eingeladen. „Als lokales Unternehmen unterstützen wir lokales, ehrenamtliches Engagement. Das ist der Kitt, der unsere Gesellschaft auch künftig zusammenhalten wird. Die drei von uns ausgewählten Initiativen und Vereine setzen sich seit Jahren nachhaltig für unser Gemeinwohl ein“, erklärte Stephan Lommetz beim Treffen mit Vertretern der Begünstigten. „Die Spendeninitiative der Stadtwerke unterstützen wir ausdrücklich. Die Gelder landen in guten Händen“, unterstützten auch die Aufsichtsrats-vorsitzenden Elisabeth Heyers und Dr. Jörg Geerlings die Auswahl der Stadtwerke-Geschäftsführung.
Auch im Namen der BürgerstiftungNeuss - Bü.NE und des Fördervereins Kinderbauernhof darf ich mich bei der Geschäftsführung der Stadtwerke Neuss für die geleisteten Spenden bedanken. Die Stadtwerke Neuss unterstreichen damit ihr Engagement für Neuss und die Neusserinnen und Neusser“, so Birgit Ritter von der Initiative Schmetterling, die seit 15 Jahren Familien mit Kindern, die lebensverkürzend erkrankt, schwerbehindert oder verstorben sind unterstützt
(Pressemittelung der Stadtwerke Neuss vom 2.2.2017)

Die "Frauen Union CDU-Stadtverband Neuss" spendet für "NE.ssi"

Auf dem Weihnachtsmarkt in Neuss war die "Frauen Union - CDU-Stadtverband Neuss" mit einem Stand vertreten und hat dort für Neusser gesammelt. Einen Teil der Einnahmen spendeten die Damen der Bürgerstiftung Neuss - Bü.NE und überreichten eine Summe von über 400 Euro für das Bü.NE_Projekt "NE.ssi" in der Geschäftsstelle der Bü.NE an die Vorstandsvorsitzende Dorothea Gravemann.

v.l. M.Schmuck (Vorstand Sparkasse)W.Steinert u. W.Enders (BüNE) H.Mölder (Vorstand Sparkasse)

Sparkasse Neuss spendet für das Bü.NE-Projekt: "Seniorpartner in Schulen

"Das wahre Glück ist: Gutes zu tun" (Sokrates) mit diesem Spruch des griechischen Philosophen begann ein Schreiben der Sparkasse Neuss in dem sie ankündigte für die engagierte Arbeit der acht Bürgerstiftungen in Rhein-Kreis Neuss zum Jahresende jeder Bürgerstiftung eine Spende zukommen zu lassen. Die Bürgerstiftung Neuss - Bü.NE erhielt die Spende zur Unterstützung ihres Projektes "Seniorpartner an Schulen".
Wir bedanken uns bei der Sparkasse Neuss für ihre Unterstützung.

Die Bü.NE bedankt sich bei den NE.ssi-Patinen und -Paten

Einmal im Jahr sagt die Bürgerstiftung Neuss den NE-ssi-Patinnen und -Paten Danke für ihren Einsatz in den Schulen. In diesem Jahr trafen sie sich im Clemens-Sels-Museum , nahmen an zwei Führungen teil und trafen sich anschließend bei Kaffee und Kuchen zu einem intensiven Austausch.
Danke allen NE-ssi-Patinnen und -Paten.

Bü.NE als Sponsor macht Buch über die Nordstadt möglich!

Der Initiativkreis Nordstadt e.V. hat nach jahrelanger Vorbereitung einen wahren Prachtband herausgegeben. Unter dem Titel "Wege durch die Nordstadt. Die Furth" haben Peter Dieter Schnitzler unterstützt von Klaus-Ulrich Jansen ein über 360 Seiten starkes Buch über den Norden der Stadt zusammengestellt. Zahlreiche Insider, Amateurforscher, Zeitzeugen und Künstler haben einzelne Aspekte der Furth beschrieben, beleuchtet oder erforscht.
Möglich wurde der 17,60 € teure Band durch eine Reihe von Sponsoren, u.a. auch der Bü.NE. Die Bürgerstiftung Neuss hat einen Zuschuß von 1000 € zum Projekt beigetragen, um damit die stadtgeschichtliche Forschung als bürgerschaftliches Engegement zu fördern.

Vorstandsvorsitzende D.Gravemann mit einer "Stadttasche" - die Alternative zur Plastiktasche

Stadttaschen leihen - eine Alternative zu Plastiktaschen

Frau Monique Abeels-Koch, Mitglied des Stiftungsrates seit 5 Jahren, unterstützt die Bü.NE wo immer sie kann. Der Beko-Fonds ist ihre größte Hilfe für die Bü.NE, aber auch im Kleinen packt sie mit an.
Die talentierte Quiltnäherin hat sich an die Nähmaschine gesetzt und individuelle Stofftaschen gefertigt. Diese sollen helfen, die ökologisch bedenklichen Plastiktüten zu vermeiden. Wer also Einkäufe umweltfreundlich transportieren möchte, kann sich eine Stofftasche gegen ein Pfand von 5,- € leihen. Nach dem Einkauf kann man die Tasche ins Geschäft zurück bringen und erhält das Pfand zurück. Das hat aber bisher noch niemand gemacht, denn die schönen Taschen finden sofort ein neues Zuhause. Das Pfand wandert dann in die Kasse der Bü.NE.
Die Organisation „Transition Town Neuss“ und Frau Abeels-Koch machen die Stofftaschen aus Stoffresten und stellen sie kostenlos zur Verfügung. Sie sind (bisher) nur im BÜCHERHAUS am Münster erhältlich. „Transition Town Neuss“ ist aber an der Zusammenarbeit mit anderen Geschäften interessiert!
Wenn Sie also Plastik vermeiden und für die Bü.NE etwas Gutes tun wollen, nutzen Sie das Angebot der Stadttasche und machen Sie dafür Werbung: die Meere und ihre Bewohner sowie die Bü.NE werden es Ihnen danken.

In eigener Sache: "Eine BeachFlag für die Bü.NE"

Gerade in der Öffentlichkeit kommt es darauf an, auf sich aufmerksam zu machen. Auch die Bü.NE bemüht sich, zum Beispiel mit unserem großen Banner etwa beim Sing in Neuss im Zeughaus auch optisch präsent zu sein. Aber es gibt auch Situationen, in denen das schwere Kunststoffbanner nicht aufzuhängen ist.
Darum möchte die Bü.NE zwei transportable und ohne weitere Befestigung aufstellbare Beachflags anschaffen. Eine dieser Fahnen kostet über 200 €, zwei unter 400 €. Bitte unterstützen Sie die Bü.NE durch eine Spende unter dem Stichwort „Beachflag“. Damit Ihre Bürgerstiftung sichtbar ist!

"Ein Fahrrad für die Bü.NE"

Am Quirinusgymnasium soll es einen Fahrradkurs geben. Denn die Mobilität der Kinder und Jugendlichen, die in der so genannten "Einsteigerklasse" vor allem Deutsch lernen, ist stark eingeschränkt. Denn Fahrräder und Erfahrungen mit dem Neusser Straßenverkehr sind die Ausnahme. Darum eine Bitte an die Neusser: Wenn Sie in Keller oder Garage noch ein ungenutztes Fahrrad haben, auf das Sie verzichten können, melden Sie sich bei der Bü.NE. Kleinere Reparaturen sind kein Problem, aber im Großen und Ganzen wäre Fahrtüchtigkeit schon Bedingung. Und damit den Kindern und Jugendlichen (ab 10 Jahren aufwärts!) nichts passiert, werden auch Fahrradhelme gerne genommen.
Einige Bürger sind inzwischen unserer Bitte gefolgt und haben ihre "alten" Fahrräder bei der Bü.NE abgegeben. Die Lehrer des Fahrradkurses haben sie dankend entgegengenommen, bitten aber die Neusser darum weitere Fahrräder bei der Bü.NE abzugeben.

"Junge Leute gestalten ihre Welt"

Als die Bü.NE 2013 mit dem Projekt „Schulopas“ den bundesweiten Förderpreis der Aktiven Bürgerschaft gewann und dafür mit 10.000 € ausgezeichnet wurde, stand für die Aktiven schnell fest, dass dieses Geld nicht in den allgemeinen Bü.NE Topf fließen sollte, sondern andere zu Aktivitäten anstiften sollte. Damals wurde der Preis „pro novaesio“ ins Leben gerufen, mit dem Projekte und Initiativen in einem Betätigungsfeld der Neusser Bürgerstiftung ausgezeichnet werden sollten. Als erstes wurde ein geeignetes Projekt aus dem Bereich Natur- und Umweltschutz gefunden.
In diesem Jahr wurde die Jugend als Thema ausgewählt.
Eine sachkundige Jury bestehend aus jungen Menschen, Bü.NE-Verantwortlichen und weitere Engagierte werden einen oder mehrere Gewinner auswählen.
Thema des diesjährigen Wettbewerbs ist das Motto
„Junge Leute gestalten ihre Welt“ , das heißt, es geht um Dinge, die vor allem von und mit jungen Menschen umgesetzt werden. Initiativen, Einzelpersonen, Verbände und Vereine können ihre Ideen oder auch bereits arbeitende Projekte vorschlagen, bzw können vorgeschlagen werden. Da der Gewinner beim Bü.NE Stiftungsforum im Januar 2017 öffentlich ausgezeichnet werden soll , sollten die Unterlagen mit der Vorstellung von Personen und Aktivitäten bis Ende November 2016 bei der Bü.NE eingehen.
Wenn Sie Fragen haben, nähere Informationen brauchen oder jemanden im Auge haben, der für den Preis in Frage kommen könnte, wenden Sie sich an die Bü.NE. Wir freuen uns auf „junge Ideen“.

Eine liebe Mitarbeiterin verabschiedet sich

Den Büne-Vorstand erreichte ein Abschiedsbrief von Anja Segovia, die 5 Jahre die Klassenleitung im Projekt "Ziemlich coole Freunde - Seniorpartner in Schulen" innehatte. Sie half unseren Schulsenioren R. Fourmont und E. Raggi sich in den Klassen zurechtzufinden und die Zusammenarbeit mit den Schülern und Lehrern zu entwickeln, zu dem was heute sind. Der Büne-Vorstand sagt: Vielen Dank für die lieben Worte, die uns ein Ansporn sind! Wir wünschen Frau Segovia alles Gute für die Zukunft.

„Liebe Beate, liebe Dorothea,
nach nun fast 5-jähriger Klassenleitung im Projekt "Ziemlich coole Freunde-Seniorpartner in Schule" geht meine Zeit durch die Schulschließungen der Hauptschulen in Neuss zu Ende.Das Projekt, das durch die Menschen, die es zusammengebracht hat, zu einem großen Erfolg für Schüler/Innen mit Zuwanderungsgeschichte werden konnte, ist ein Stück gelungene und gelebte Integration in Neuss.
Unvergessen bleiben werden für mich viele Momente: Ralf und Emidio täglich im Unterricht und bei zahlreichen Ausflügen, die vielen beeindruckenden Fotos, die unterschiedlichen Musikstücke, die wir beim Fest der Kulturen und beim Stiftungsforum aufführten, die Fahrten nach Berlin mit dem Höhepunkt des Preisgewinns, die herrlichen Kaffeepausen in der Pinie – die Seniorenresidenz- und vieles mehr…
Ganz herzlich möchte ich mich für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung seitens der Bü·NE in den letzten Jahren bedanken.Sehr gerne war ich Teil des Projekts und bin um viele Erfahrungen und Eindrücke reicher.
Nach dem Sommer werde ich an einer Hauptschule in Düsseldorf als Lehrerin arbeiten, bleibe aber auf eigenen Wunsch hin dem Rhein-Kreis Neuss noch als Moderatorin für Lehrerfortbildungen im Bereich Deutsch als Zielsprache an Schulen erhalten. Meine Verbindung zu Neuss und damit auch zur Bü·NE soll nicht abreißen.
Herzliche Grüße an alle Bü·NE-Förderer, die ich kennenlernen durfte.
Mit besten Wünschen für die Zukunft
Anja Segovia“

Auch im Jahr 2016 wieder "Sing'in Neuss"

Der Wettergott meinte es nicht gut mit den Neussern, die doch so gerne unter freiem Himmel mit Gleichgesinnten gesungen hätten. Aber die Organisatoren des Neusser Singfestes "Sing'in Neuss" hatten vorgesorgt und so konnte wer wollte ins Zeughaus kommen und beim Hauptkonzert mitsingen.
Zum dritten Mal veranstaltete die Musikschule der Stadt Neuss und die Bürgerstiftung Neuss - Bü.NE das Singfest, das trotz des Regens ein großer Erfolg wurde und viele Neusser zum Mitsingen animierte.

v.l. D.Gravemann (Vorstandsvorsitzende), B. Roderigo (Stiftungsratsvorsitzende) D. Steins (stellv. Stiftungsratsvorsitzender)

Neue Stiftungsratsvorsitzende der BüNE ist Beate Roderigo

Beate Roderigo, Gründerin und langjährige Vorstands-vorsitzende der BürgerstiftungNeuss, wurde vom Stiftungsrat der Bü.NE einstimmig zur Vorsitzenden des Gremiums gewählt. Sie tritt damit die Nachfolge von Dieter Steins an, der als kommissarischer Stiftungsratsvorsitzender in Vertretung von Dr. Hans-Georg Monßen fungiert hatte. Dieter Steins, Mitglied des Stiftungsrates seit Gründung, ist Stellvertreter von Beate Roderigo und wird sie in ihrer Aufgabe unterstützen. Beide wollen den Stiftungsrat noch intensiver als in der Vergangenheit auch in die praktische Umsetzung der Bü.NE-Arbeit einbinden. Beate Roderigo bleibt somit der Arbeit der Bü.NE erhalten, was von Vorstand und Stiftungsrat ausdrücklich begrüßt wurde. „Es ist gut, dass wir auf Beate Roderigos Erfahrung und Kontakte auch in der Zukunft zählen können,“ so Vorstandsvorsitzende Dorothea Gravemann über das weitere Engagement ihrer Amtsvorgängerin.

Häkel - Bü.NE

Beim Stiftungsforum 2016 der Bürgerstiftung Neuss entstand bei NE.ssi-Patin Mia Enders, nachdem sie einen Vortrag über die Seniorpartner der Bü.NE in den Neusser Schulen gehört hatte, spontan die Idee man müßte den Kindern in den Schulen Häkelkurse anbieten. Die Idee kam ihr als sie während des Vortrages Bilder von Schülerinnen sah, die mit Nähmaschinen Taschen, Schals und Kissen nähten. Der Grundgedanke, der in Zusammenarbeit mit der Schulleitung und den Lehrern der Geschwister-Scholl-Hauptschule, sowie mit der Gründungsstifterin Monique Abeels-Koch, noch am selben Abend weiterentwickelt wurde lautet: Wir bieten interessierten Kindern an moderne Mützen, sogenannte "Beanies", selbst zu häkeln. In Kleingruppen haben die Schüler/innen die Möglichkeit ungezwungen die deutsche Sprache anzuwenden.
Gesagt, getan: Es wurde von der Bü.NE die entsprechende Wolle und Häkelnadeln besorgt, die Lehrerinnen bauten die Hakelstunden in den Stundenplan ein und Mia Enders fährt seitdem einmal die Woche für 3 Stunden in die Geschwister-Scholl-Hauptschule in Derikum um dort jeweils bis zu 5 Mädchen und Jungen eine Stunde lang in die Geheimnisse des Häkelns einzuführen.
Die insgesamt 13 Mädchen und Jungen des Vorstufen-kurses sind mit großem Eifer bei der Sache, wobei die Jungen zum Teil ehrgeiziger und interessierter an der Sache sind als die Mädchen.
Für die Kinder, im Alter zwischen 11 und 16 Jahren, die u.a. aus Ghana, Syrien, Afghanistan, Mazedonien, Italien und Serbien stammen, ist es wichtig das selbstständige Arbeiten in einer Gruppe zu lernen und natürlich sind sie stolz darauf am Ende etwas Selbstgeschaffenes tragen und ihren Freunden zeigen zu können.
Wünsche nach Zweitmützen und Schals wurden schon angemeldet.

Die Bürgerstiftung Neuss engagiert sich für Flüchtlingskinder

Der Vorstand der Bürgerstiftung Neuss hat beschlossen neben seinen Jugendprojekten "NE.ssi" und "Seniorpartner in den Schulen" ein weiteres Jugendprojekt unter dem Namen "Paten für Flüchtlingskinder" ins Leben zu rufen. Dort helfen ehrenamtlich, ähnlich wie bei dem BüNE-Projekt "NE.ssi", engagierte Neusser Bürgerinnen und Bürger Grundschulkindern aus Flüchtlingsfamilien sich in der Schule zurechtzufinden. 13 Flüchtlingskinderpaten sind z. Zt. in 4 Neusser Grundschulen tätig und betreuen dort Flüchtlingkinder. Die Projektleitung liegt in den bewährten Händen von Vorstandsmitglied Heidi Peters, die auch seit Anfang an das "NE.ssi"-Projekt leitet und betreut

  Copyright 2018 Alle Inhalte, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt.